Müller - Ruprecht - Logo Müller - Ruprecht - Logo
Deutsch Englisch Hausprospekt zum Download Seite empfehlen Drucken
 
Anmeldung

Zahlreiche Preise, Prämierungen und Auszeichnung hat unser Wein- und Sektgut über die Jahre erhalten. Bis heute werden unserer Weine immer wieder getestet und bestehen erfolgreich bei den kritischen und feinen Gaumen der Jury. Müllers Landhotel wird empfohlen im VARTA Führer, im Guide Michelin …

Artikel über den Wein-Gourmetabend der Chaine in unserem Gut am 17.01.2015
Interessanter Artikel und sehenswerte Photos über einen gelungenen Abend!

http://www.chaine.de/berichte/pfalz-saar-mosel/wein-gourmetabend-im-weingut-mueller-ruprecht-kallstadt/#more-12480

Sabine Müller - Winzerin aus Leidenschaft, Dezember 2014
Ein schöner Beitrag von der Pfälzischen Weinkönigin Laura Julier im Freizeitmagazin Leo, erschienen am 24.12.2014.
http://www.rheinpfalz.de/freizeit/winzertypen/mueller-sabine/

Wolfgang Faßbender schreibt am 20.10.2014 in der "Welt" über die Traubenernte im Weingut Müller-Ruprecht
Ein Weinjahr voller Extreme
Die Weinlese 2014 hätte entspannt verlaufen können. Doch Regen und Hitze zur Unzeit brachten viele Winzer an ihre Grenzen Von Wolfgang Fassbender

"Sabine Müller ist die Ruhe in Person. "Heute ist Riesling-Tag", lacht die Pfälzerin und verweist auf anstrengende Arbeit im Kallstadter Weingut Müller-Ruprecht. "Wir ernten im Saumagen die Horn-Parzelle – und die Trauben sind reif, gesund und schmecken so, wie Riesling schmecken soll: wunderbar!" Sieht nach einem Traumjahrgang ohne Probleme aus, nach einem grandiosen Jahr. Doch das fröhliche Meinungsbild spiegelt nur einen Teil der Wirklichkeit wider – nicht alle Winzer nämlich konnten Sommer und Herbst 2014 mit Gelassenheit verfolgen. Die Sorgen trafen manche mit mehr Wucht als andere, aber das Stirnrunzeln begann allgemein schon im Frühling. Als es nämlich viel zu wenig regnete und einige Reben zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt in Bedrängnis gerieten. Bei jungen Anlagen kam es bisweilen zu Trockenstress, und als der Niederschlag dann endlich einsetzte, nahm sich so mancher Winzer Zeit für ein Dankgebet.
Hätte er damit mal besser gewartet. So viel Flüssigkeit wie im Sommer 2014 war schon lange nicht mehr auf hiesige Reben niedergegangen, in manchen Teilen des Landes wurde der regenreichste Juli seit Jahrzehnten notiert, auch die folgenden Monate waren nicht ohne. "Die Reben schwelgten im Luxus des Wassers", erinnert sich Harald Steffens vom Weingut Steffens-Keß im moselländischen Reil. "Für die Trauben, insbesondere für die frühen Rebsorten, war das nicht gut." Viele Erzeuger sahen ihre Felle im fast wahren Wortsinn davonschwimmen. Aufplatzende Trauben, Sauerfäule, dazu der unerwartet hohe Befall mit der Kirschessigfliege (s. l.). So mancher Winzer fühlte sich wieder an 2013 erinnert, als in den Weinbergen ebenfalls komplizierte Bedingungen herrschten, als häufig ohne sorgfältiges Herausschneiden fauler Beeren nichts mehr ging.

Die letzten September- und die ersten Oktobertage verschärften die Lage dann nochmals. Feuchtigkeit und pralle Trauben, verbunden mit milden bis hohen Temperaturen, führten zu Zeitrafferentwicklungen. Nicht nur im Rheingau, auch an der Mosel bliesen entsetzte Winzer, vom raschen Fortschreiten der Fäulnis überrascht, zur Schnellernte, über Facebook wurden Lesehelfer mobilisiert. Vor allem in Lagen mit schwereren Böden, die besonders viel Niederschlag abbekommen hatten, wurde die Sache fast über Nacht kritisch. Wo das Feuchtigkeits-Wärme-Verhältnis freundlicher ausfiel, war die Stimmung besser – grenzte bisweilen schon an Euphorie. Die Pfälzerin Sabine Müller etwa konnte die Lese vergleichsweise entspannt angehen: "Wir ernten von Hand, haben also die Möglichkeit die (sauer-)faulen Trauben, die es durchaus gibt, zu selektionieren." Und auch Rudolf May, Spitzenwinzer im fränkischen Retzstadt, setzte ganz auf sorgfältige Auslese. "Es war ein Kampf, wir sind vielfach zwei-, drei Mal durchgegangen." Klar, dass jene, die sich solche Mühen sparten, Abstriche an der Qualität machen mussten.

Der Lohn derartiger Arbeit in den Weinbergen und an den Sortiertischen könnte in wenigen Monaten durchaus für Begeisterung sorgen – es wäre grundfalsch, den Jahrgang abzuschreiben. Nicht nur Pfälzer Winzer zeigten sich von klaren Aromen und vielversprechendem Zucker-Säure-Verhältnis ihrer Moste angetan, auch in vielen anderen Gegenden wurde beileibe nicht alles verlorengegeben. "Auf Grund des guten Gesundheitszustandes der Früchte in unseren Steillagen ist durchaus das eine oder andere sehr Gute oder auch Herausragende zu erwarten", sagt August Kesseler, Winzer in Assmannshausen. Sabine Müller glaubt, dass man unterm Strich von einem "anspruchsvollen, heterogenen Jahrgang" sprechen könne. Einer also, in dem sich wieder mal die Spreu der Langweil-Weine vom Weizen der Elite trennen dürfte."...

Hierzuland: Unser Weingut im Fernsehen, Mai 2014
http://www.swr.de/landesschau-rp/hierzuland/hzl-freinsheimer-strasse-kallstadt/-/id=100766/nid=100766/did=13318888/fc7gr2/index.html

Im Mai 2014 hat der SWR einen Beitrag über die Freinsheimer Straße in Kallstadt gedreht. Unser Weingut ist auch dabei:
"Ein Betrieb mit langer Tradition ist das Weingut Müller-Ruprecht. Seit 1702 ist es in Familienbesitz – aber keineswegs angestaubt, auch dank einer jungen Winzerin, die das Weingut gemeinsam mit ihrem Vater führt."

2012 Saumagen Riesling trocken in der Zeitschrift Wein.Pur, Sommer 2014
Uwe Kauss schreibt in der Ausgabe 4.2014 über unseren Saumagen Riesling trocken:
"Süßkirschen, Erdbeeren, Aprikosen, Blüten, Kamille, getrocknete Kräuter, Kräuter-Honig, Salz und Mineralität. Sehr elegant, feine Säure, gute Länge."


Wir warten auf den neuen Jahrgang 2013...
Derzeit sind folgende Artikel ausverkauft:
213 Grauburgunder trocken
101 Portugieser Weißherbst
301 Kerner Kabinett feinherb
620 Pinot Sekt brut

Gerne beraten wir Sie auf der Suche nach einer Alternative. Wir haben ein breites Sortiment und mit Sicherheit auch den richtigen Wein für Sie dabei.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Pfälzer Restaurantführer 2014/2015
Unser Landhotel wurde vom charmanten Herausgeber Wolfgang Faßbender empfohlen:

"Man muss sich entscheiden im 1999 eröffneten Landhotel, das in Wirklichkeit nur ein paar Meter vom Ortszentrum entfernt liegt, aber ganz viel ländlichen Charme bietet. ... Holzböden und Landfrühstück ergänzen das Angebot, sogar ein Tagungsraum steht zur Verfügung. Das dazugehörige Weingut befindet sich gleich auf der anderen Straßenseite."

Meininger Verlag, ISBN 978-3-87524-195-2

Chaîne-Journal d'Allemagne
"...Begeistert war man natürlich auch von den hervorragenden Weinen des Hauses Müller-Ruprecht. Unter der großen Auswahl von 12 getesteten Weinen fand jeder seinen Favoriten. Nicht zu Unrecht tragen 2 Weine des Betriebes die Bezeichnung S-Klasse. Zu später Stunde endete ein sehr schöner Abend in der Toskana Deutschland - Der Pfalz."
Gerd Thom, Ausgabe 50, Juli 2013

Der Berliner Weinführer 2013
Riesenerfolg:
Unser Dornfelder trocken in der Literflasche ist bester Wein in seiner Kategorie!!! "Sehr guter Wein"
Auch der Riesling trocken ist ganz weit vorne in der Kategorie Literweine.
Die weiße s-klasse wird gar als "herausragender Wein"tituliert. Der Grauburgunder trocken als "sehr guter Wein", ebenso die rote s-klasse und der Saumagen Riesling.
Wir freuen uns über die Bestätigung unserer Arbeit und das super Abschneiden unserer Weine bei dieser Verkostung. Danke an die Jury.

Berliner Weintrophy 2013
Medaillen für unsere Weine!
Eine Auzeichnung in GOLD gab es für die rote S-KLASSE (Artikel 218). Für den Gutsriesling (211) und die weiße S-KLASSE (217) gab es je ine Silbermedaille.
Wir freuen uns.

Guide Michelin 2013
Die Deutschlandausgabe des Hotel und Restaurantguide von Michelin schreibt: "Das gepflegte, persönlich geführte Gästehaus des gegenüberliegenden Weinguts verfügt über individuelle Zimmer im mediterranen Stil."

Facebook
Müller-Ruprecht hat eine Facebookseite: Schauen Sie mal rein und drücken "gefällt mir":

http://www.facebook.com/?sk=welcome#!/MuellerRuprecht

Der Feinschmecker Weinguide Deutschland 2013
Auch in der aktuellen Ausgabe wird unser Weingut Müller-Ruprecht wieder ausgezeichnet.

Unser Gutsriesling wird im Berliner Weinführer ausgezeichnet.
15 Punkte erhielt unser Riesling Kabinett trocken (Artikel 211) bei der internationalen Verkostung des Berliner Weinführers.
Ausgezeichnete Basisqualität die wir für den täglichen Trinkgenuß empfehlen!

Kennen Sie schon?
Seit Oktober 2012 begrüßt Sie Emma Crans am Telefon oder vor Ort im Landhotel und Weingut.
Frau Crans ist zuständig für alle Belange rund um Ihren Aufenthalt und/oder Weineinkauf bei uns.
Lernen Sie die symphatische junge Amerikanerin kennen. Frau Crans freut sich auf Sie!

Dogs - Europas größtes Hundemagazin
Unser Landhotel wurde in der Ausgabe 5/2012 unter den 100 besten Hotels für Mensch und Hund als Traumziel aufgespürt.
"Auslauf direkt vor der Haustür finden, liebevoll bewirtet werden, sich pudelwohl fühlen."

Törtchen Törtchen
Eine weitere Filiale der bekannten und renommierten Kölner Patisserie & Chocolaterie öffnet im Juni 2012 in der Apostelnstr. 19 ihn Köln Ihre Pforten. Zur Begrüßung gibt es im angeschlossenen Café unseren Perlwein "Die prickelnden Perlen der puren Lebensfreude".

www.toertchentoertchen.de

Kulinarischer Kick 2012: „Spitzenköche für Afrika“ kochten im The Charles Hotel München für einen guten Zweck
Unser Weißburgunder Sekt extra brut, der Saumagen Riesling trocken und die rote S-Klasse haben das Menü begleitet. Sabine Müller war persönlich auf der Gala anwesend um Ihre Weine zu präsentieren.
Ein stimmiger und stimmungsvoller Gala-Abend brachte stolze 47.410 € für die Stiftung Menschen für Menschen der Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe.
DANKE!

http://www.menschenfuermenschen.de/#footermenu/presse/pressemitteilungen/?tx_ttnews%255Btt_news%255D%3D1036%26cHash%3D9107eb28a2da3afb75d11cf7d5a7c3b1

PFALZ - Ein Weinreiseführer für Genießer
Weingut und Landhotel werden von Busche Weintour im neuen Buch empfohlen.
ISBN 978-3-89764-248-5
14,95 €

Der VARTA-Führer 2012
Unser Landhotel ist empfohlen.
Hier der Link:
http://www.varta-guide.de/vartaguide/Hotel/H/214784

Gault Millau WeinGuide Deutschland 2012
"Sabine Müller hat in Geisenheim ihr Rüstzeug
erhalten – das merkt man dem einen oder anderen
Wein auch in positiver Weise an. Die
aus 2009 stammenden Merlot und Dornfelder
aus dem Barrique (je 85 Punkte) zeigen
ihr Können. Bei den Weißen aus 2010 registrieren
wir jahrgangsbedingt einen Hang zu
nicht optimaler Entsäuerung, was sich in zur
Süßlichkeit neigenden Weinen mit etwas zu
wenig Ausdruck niederschlägt. Die Rebsortentypizitäten
hat sie gut im Griff."

Der Feinschmecker - Das internationale Gourmet-Journal
Wir sind empfohlen im Premium Taschenbuch "Die besten 900 Weingüter in Deutschland 2012"

AWC vienna - whitebook wine 2011/2012
Unser Weingut wurde mit 2 Sternen ausgezeichnet.

Pfälzer Restaurantführer und Weinhotels 2012/2013
Wolfgang Faßbender hat 154 Empfehlungen für alle Genießer und Liebhaber regionaler Küche ausgewählt und in einem Buch zusammengetragen. Neu dabei sind seit dieser Ausgabe die Weinhotels: hier wurde das "Landhotel Müller-Ruprecht" vom Start weg aufgenommen. Wir freuen uns!

Bei den Lokalen wurden einige vorgestellt die unsere Weine im Ausschank haben. Wir gratulieren:
Weinkabinett Fleischmann, Kallstadt
Kallstadter Hof, Kallstadt
Kallstadter Weinwirtschaft, Kallstadt
Engels am Theater, Ludwigshafen
Admiral, Weisenheim am Berg

awc vienna 2011
GOLD
für den Lieblingswein von Sabine, den Kallstadter Kreidkeller Riesling trocken (Artikel 223) und für den Dornfelder Rotwein trocken im Barrique gereift (Artikel 251)

Berliner Weintrophy 2011
BERLINER GOLD
für unseren Gutsriesling trocken (#211) und die s-klasse "gelb", Sabines trockene Cuvée von Grauburgunder und Chardonnay (#217)

awc vienna 2010
Goldmedaillen für unsere Weine

"Johann 1702" Spätburgunder Rotwein trocken, 2007
"s-klasse" Sabines Burgundercuvée, Grauburgunder und Chardonnay, 2009

11 Silbermedaillen und 4 Siegel für besondere Qualität

Somit wurden 17 unserer Weine aus dem aktuellen Sortiment ausgezeichnet. Danke an die Jury!

best of riesling 2010
Von nahezu 1900 Rieslingen aus aller Welt verlieh eine internationale Jury unter der Patenschaft der Redaktion "VINUM" in einer verdeckten Probe unserem Wein
2009er Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken
ein Silbermedaille mit 86 Punkten.

Landesweinprämierung 2010
2007er Johann 1702 Spätburgunder Rotwein trocken (245): GOLD (bereits ausverkauft)
2008er Dornfelder Rotwein trocken (126): SILBER
2009er Gutsriesling trocken (211): SILBER
2009er Kallstadter Kreidkeller Riesling Spätlese trocken (223): SILBER
2007er Frühburgunder Rotwein trocken im Barrique gereift (265): BRONZE
2009er Weißburgunder trocken (212): BRONZE
2009er Chardonnay trocken (224): BRONZE
2009er PINK LADY Merlot Rosé (116): BRONZE (bereits ausverkauft)
2009er Riesling trocken in der Literflasche (202): BRONZE
2009er Müller-Thurgau trocken in der Literflasche (201): BRONZE
2009er Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken (222): BRONZE
2008er St. Laurent Rotwein trocken (140): BRONZE

Bild der Frau, Juni/Juli 2010
Tief durchatmen - und Sie werden sehen: In diesen traumhaften Hotels zwischen Alpen und Ostsee ist jeder Alltagsstress ganz schnell ganz weit weg.
Für Wein-Fans: Müllers Landhotel an der Deutschen Weinstraße.

FUNKUHR, April 2010
"Lust aufs Land"
Ein lauschiger Abend unter Weinreben, im Glas ein Riesling oder Burgunder direkt vom Erzeuger - inmitten der Weinberge: in Müllers Landhotel in Kallstadt an der Deutschen Weinstraße reifen in den Kellergewölben Wein und Sekt, oben führt die Winzerfamilie ein Hotel mit zehn Zimmern im Landhausstil.

Berliner Weintrophy 2010
2007er Kallstadter Saumagen Riesling Beerenauslese (506): GOLD
2007er S-KLASSE ROT, Sabines Rotweincuvée trocken (218): GOLD (bereits ausverkauft)
2007er JOHANN 1702 Spätburgunder Rotwein trocken (245): GOLD (Bereits ausverkauft)
2007er Frühburgunder Rotwein trocken im Barrique gereift (265): SILBER
2007er Dornfelder Rotwein feinherb in der Literflasche (124): SILBER

„Das Weinstubenbuch für die Deutsche Weinstraße", Plöger Verlag, September 2009
Wie kommt ein alteingesessenes Kallstadter Weingut zu einem Weincafé? Es war an einem strahlenden Tag voll Licht und Wärme, als Frau Jutta Müller die spontane Eingebung kam. …
Hell, licht, luftig, aprikosengelb getönt und einladend ist das Café, in das heute das Sonnenlicht durch eine Glaswand hereinschaut. Der Raum geht unmittelbar in die kiesbestreute Terrasse über, die kleine „Piazza“ mit tollem Blick auf Zypressen und Weingärten ...
Zu Kuchen und Torten, alle hausgemacht (die Oma wirkt mit!), wird eine breite Auswahl an Kaffees vom Cappuccino und Macchiato bis zum Espresso, Tees und heißer oder kalter Schokolade gereicht. Auch die Eiskarte fehlt nicht...
Zum Wein gibt’s im Café eine kleine, salzige Aufmerksamkeit und wem das nicht reicht, der wählt etwas aus dem knappen halben Dutzend Kleinigkeiten: Ziegenfrischkäse, eine Hausmacherplatte oder ein Teller mit Serranoschinken, Salami und Oliven für die mediterrane Sehnsucht. Auch die Tasse Kaffee kommt nicht nackt daher: Ein mundgerechtes, süßes, natürlich hausgemachtes Häppchen liegt auf der Untertasse, der „Fridolin“.
… Das restaurierte Winzeranwesen mit dem Weincafé beherbergt auch „Müller’s Landhotel“, ein Garni mit 10 romantischen, farblich berauschenden Zimmern, jedes individuell gestaltet.

Westdeutsche Zeitung, April 2009
Matratze mit Wurststulle war gestern. Heute locken authentisch-ländliche Herbergen mit Wohlfühlfaktor – ein Schoppen inklusive. Zu den sympathischsten Etablissements dieser unaufdringlichen Art gehört das Landhotel im Weingut Müller-Ruprecht, mitten in der Pfalz, das 2009 sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Sein Geheimnis? Einerseits die geschmackvollen Zimmer, anderseits die persönliche Betreuung durch die Winzerfamilie, die es aber an gastgeberischer Professionalität nicht mangeln lässt.

Scala 2015, Februar 2009
Den Blick auf die Berge gerichtet und ein Stück Kuchen oder Torte auf dem Teller. Das hört sich nach einem vernünftigen Sonntagsplan an, den man im Weincafé in Kallstadt umsetzen kann. Auf der Karte stehen neben verführerischer Konditorware auch gutseigene Weine und Sekte sowie Köstlichkeiten aus der Pfälzer Küche.

GEOSAISON, September 2008
Tortenschlacht im alten Weingut: In neunter Generation führen Jutta und Ulrich Müller das Weingut Müller-Ruprecht. Ihr kleines Winzerhaus von 1787 haben sie zu einem charmanten Landhotel umgebaut – ohne Restaurant, aber mit zehn schönen Zimmern. Warme Farben, Eisenmöbel, Holzböden und edle Stoffe aus Italien tragen zu einer Atmosphäre bei, in der man sich sofort wohl fühlt. Im Sommer wird auf der Terrasse gefrühstückt, und von Donnerstag bis Sonntag lockt das Weincafé mit himmlischen Torten und Obstkuchen vom Blech.

GEOSAISON, September 2007
Dass Jutta Müllers Wein und Sekt vortrefflich munden und dabei den Geldbeutel nicht allzu sehr strapazieren, ist bekannt. Immer noch ein Geheimtipp ist ihr altes Winzerhaus – eine kleine charmante Pension, ... Nachmittags gibt es hausgebackenen Kuchen.

GARTEN UND WOHNEN, September 2005
Wollten Sie schon immer mal in der „Bobenheimer Schokoladenmanufaktur“ übernachten? Dann mieten Sie sich doch in Müller’s Landhotel ein. Jedes der zehn Nichtraucher-Zimmer im einstigen Winzerhaus aus dem Jahre 1787 trägt einen ungewöhnlichen Namen mit regionalem Bezug. Im zugehörigen Weincafé mit begrünter Terrasse haben Sie Aussicht auf die Weinberge, während Jutta Müller hausgemachte Kuchen aus der Pfälzer Küche serviert – im Zimmer namens „Kallstadter Saumagen“ können Sie dann übrigens auch gleich übernachten!

Müller-Ruprecht
Wein- & Sektgut
Landhotel
Termine
Presse
Ihr Weg zu uns

  HomeKontakt / ImpressumAGB