Müller - Ruprecht - Logo Müller - Ruprecht - Logo
Deutsch Englisch Hausprospekt zum Download Seite empfehlen Drucken
Seit 1702 Bis ins 21. Jahrhundert




Mathias Ruprecht ist der erste urkundlich erwähnte Spross unserer Familie im Jahre 1661. Seit 1702 sind wir an unserer heutigen Betriebsstätte in der „Engelsgasse“ in Kallstadt tätig.  Wilhelm Ruprecht war im Jahr 1908 Gründungsmitglied des „Verbands der Pfälzer Naturweinversteigerer“ (aus dem sich der heutige VDP entwickelte). Damals wie auch heute steht der Weitblick aufgrund unserer Vergangenheit und Tradition im Hinblick auf eine lebenswerte und entwicklungsfähige Zukunft für die nächsten Generationen an erster Stelle.  Seit der Hochzeit von Christa Dorothea Ruprecht aus Kallstadt und Johann Walter Müller aus Ungstein im Jahr 1954 heißt das Weingut „Müller-Ruprecht“. Die jungen Eheleute entschließen sich Christas Elternhaus und die Wirtschaftsgebäude von Vater und Schwiegervater Christoph Karl Ruprecht zu kaufen, die Erbteilung der Rebflächen mit den vier Schwestern Christas wird ebenso vollzogen. Anfang der siebziger Jahre tritt das Weingut aus dem Verband der Prädikatsweingüter (VDP) aus, die Entscheidung begründet sich in der geschrumpften Betriebsfläche. Im Laufe der Jahre wächst die Rebfläche wieder auf acht Hektar, auch weil die Ungsteiner Weinberge von Walter Müller hinzukommen. Seit dem Jahr 1979 arbeitet Sohn Uli Müller mit. 1987 beginnt er seine Passion der Sektherstellung nach der „Méthode champenoise“ zu leben. Ein gesunder und moderner Betrieb wird 1989 an Sohn Ulrich Christoph und dessen Ehefrau Jutta Waltraud Müller, geborene Heiser übergeben. Beide erkennen schnell das riesige Lagenpotential im Saumagen und Weilberg und lassen keine Gelegenheit ungenutzt Weinberge in diesen Spitzen-
lagen zu kaufen.  Mit dem Beginn der neunziger Jahre und der Vergrößerung der Betriebsfläche um 10 Hektar tiefgründige, bestens für rote Rebsorten geeignete Heiser'schen Lagen in Bockenheim experimentiert Uli Müller mit dem Rotweinausbau in kleinen getoasteten Eichenholzfässern, so genannten Barriques. Seit 2006 ist nun die elfte Generation mit Sabine und Matthias Müller am Weichen stellen für eine erfolgreiche Zukunft mit Spitzenweinen.

Müller-Ruprecht
Wein- & Sektgut
Landhotel
Termine
Presse
Ihr Weg zu uns

  HomeKontakt / ImpressumAGB